zur Reiseecke von Löw Touristik

Anfragen

02236 / 90 508

This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Besuchen Sie uns in Maria Enzersdorf oder nehmen Sie telefonisch mit uns Kontakt auf!

Bei dieser entschleunigten Reise nähern wir uns ganz gemächlich dem biblischen Geschehen, immer „mit der Bibel im Rucksack“. Wir konzentrieren uns auf das Wesentliche und lassen uns dabei viel Zeit zum intensiven Erleben und Genießen.

 

Israel WanderreiseTermin und Preis 2017:

19.10. - 26.10.2017  


Preise pro Person im Doppelzimmer

ab/bis München € 1.698,–
Zuschlag Einzelzimmer € 406,–


Einige Anmerkungen:
Alle Preise gelten pro Person ab/bis München!
Abflüge ab/bis Österreich (Wien, Graz, Linz, etc.) auf Anfrage und ggf. gegen Aufzahlung jederzeit möglich!

 

Folgende Leistungen sind inkludiert:

  • Flug mit Linienmaschinen der Lufthansa oder ELAL in der Economyklasse
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der mittleren Kategorie
  • Halbpension
  • Busfahrten lt. Programm
  • Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • Geistliche Begleitung ab/bis München sowie einheimische Reiseleitung
  • Stornokosten-Versicherung

Reiseprogramm:

1. Tag Anreise
Wir fliegen nach Tel Aviv. Nach unserer Ankunft fahren wir an den See Gennesaret (4 Nächte).

2. Tag Nazaret und Jesus Trail
Am Nordufer des Sees Gennesaret liegt der Berg der Seligpreisungen. Von hier aus öffnet sich ein weiter Blick auf den See. Diesen genießen wir auch während unserer kurzen Wanderung bergab zur Primatskapelle und nach Tabgha. Später besuchen wir den Ort der Kindheit Jesu – Nazaret – und seine Umgebung. Unweit von Nazaret lag die damalige Hauptstadt Galiläas, Zippori. Wir wandern durch lichte Wälder und arabische Dörfer nach Kana. In Kana, erzählt das Johannesevange lium, verwandelte Jesus auf einer Hochzeit Wasser in Wein. Wir nehmen uns Zeit zum Besuch von Nazaret, vor allem der griechischen und der katholischen Verkündigungskirche (ca. 8 km / ca. 3 Std.).

3. Tag Am Nordufer des Sees Gennesaret
In Kafarnaum, der Stadt „wo Jesus wohnte“, sehen wir die Ruinen der gut erhaltenen Synagoge aus dem 4. Jh. sowie vom Haus des Petrus. Unweit im Jordanpark sehen wir Wasserläufe und erleben den Urwald. In Korazim steht eine der schönsten Synagogenruinen. Jesus rief sein „Wehe!“ über diesem Ort, wie auch über Kafarnaum und Betsaida. Bei einer Bootsfahrt auf dem See Gennesaret lassen wir den Tag ausklingen (ca. 2 km / ca. 1,5 Std.).

4. Tag Jordanquellen Tel Dan und Banias
Am Fuße des Hermon entspringt der Jordan. Durch den Urwald auf Tel Dan wandern wir zur stärksten der drei Jordanquellen. Eine bedeutungsvolle Stätte in den Evangelien ist die Gegend von Caesarea Philippi, heute Banias genannt. Vorbei an der Burg Nimrod fahren wir dann zum Drusendorf Majdal Shams und zum Mount Bental, einem erloschenen Vulkan. Von hier aus bieten sich faszinierende Ausblicke über die Golanhöhen, zum Berg Hermon und bis nach Syrien (ca. 2,5 km / ca. 1,5 Std.).

5. Tag Der Weg nach Jerusalem
Die Fahrt führt uns durch das Jordantal und die wüstenartige Landschaft des Wadi Kelt in die Heilige Stadt Jerusalem. Hier angekommen, wandern wir vom Skopusberg durch das Kidrontal zum Garten Getsemani. Auf der Via Dolorosa pilgern wir zur Grabeskirche im Herzen der Altstadt (ca. 4 km / ca. 3 Std.), (3 Nächte)!

6. Tag Unterwegs in Palästina
Ein kurzer Bustransfer bringt uns zu dem arabischen Dorf Battir mit seinen landwirtschaftlichen Terrassen, die heute in das UNESCO- Weltkulturerbe aufgenommen worden sind. Von hier laufen wir durch eine biblisch anmutende, unberührte Landschaft bis Beit Jala, einem christlichen Vorort von Betlehem. Ein Besuch der Geburtsbasilika ist ein „Muss“ für jeden Pilger. Ein Silberstern in der Geburtsgrotte kennzeichnet den Ort, an dem Christus zur Welt kam. Weiter kommen wir zum Herodion, wo sich die Überreste des prächtigen Palastes Herodes’ des Großen sowie sein Grab befinden (ca. 5 km / ca. 3 Std.).

7. Tag Am Toten Meer
Unser heutiges Ziel ist das Tote Meer. Einen Einblick in das Leben der Essener erhalten wir in Qumran, dem Fundort der geheimnisvollen Schriftrollen aus dem 2. Jh. Unsere Wanderung im Nahal David führt uns, vorbei an Wasserfällen, durch den Nationalpark. Genießen Sie ein Bad im hochprozentigen Salzwasser!

8. Tag Rückreise
Wir nehmen uns nochmals Zeit für die faszinierende Altstadt von Jerusalem. Unser Ziel ist diesmal die Klagemauer, das größte Heiligtum
der Juden, ehe wir noch etwas Zeit zur eigenen Verfügung haben. Am Nachmittag Rückflug nach Hause.

Bitte beachten: An den meisten Reisetagen ist eine Heilige Messe, zelebriert vom geistlichen Leiter, vorgesehen.
Reisedokumente: Reisepass. Dieser muss noch mindestens 6 Monate nach Reiseende gültig sein.
Visum nur für Personen erforderlich, die vor dem 01.01.1928 geboren sind.

Generell gilt:

Tarifstand: 17. Juli 2017 
Preis- und Programmänderungen vorbehaltlich!
Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro